Antworten

Urkunden - ab wann hochladen?

jasi82
female
Beiträge: 2
Stammbaum: Grafische Ansicht
Den Stammbaum ansehen
Hallo,
wenn eine Person schon mehr als 10 Jahre verstorben ist, aber die anderen Ereignisse noch keine 75 Jahre zurückliegen (Hochzeit, Geburt, Taufe), darf ich diese Urkunden hochladen? Oder muss ich da immer noch die 75-jährige Frist beachten?

Liebe Grüße
Jasmin Grimm, geb. Bertschus

jungleland
jungleland
Beiträge: 69
Stammbaum: Grafische Ansicht
Den Stammbaum ansehen
Hallo,

soweit ich das verstehe, erlischt die Sperrfrist eines Dokuments nicht mit dem Tod der jeweiligen Person. Auch wenn es natürlich ein Widerspruch in sich ist, da ja auf einer Todesurkunde - die Sie ja unter Beachtung der Sperrfrist veröffentlichen dürfen - im Normalfall auch das Geburtsdatum steht. Dieser Widerspruch taucht ja sogar auch bei den Onlinepfarrmatriken auf.

Ich habe es für die von mir hochgeladenen Dokumente für mich so geregelt, dass ich bei Tauf- und Heiratsurkunden die hier auf Geneanet angegebenen 75 Jahre einhalte, für sonstige Unterlagen, Notizen und auch für die Sterbefälle (da geht es aber hauptsächlich um Sterbebilder oder Partezettel) halte ich mich an die hier vorgegebene 10 Jahre.

Wie sehr das jedoch rechtlich korrekt ist, kann ich leider nicht wirklich beurteilen. Vielleicht weiß da jemand hier im Forum besser Bescheid.

Schöne Grüße aus Wien.

tim52mer
tim52mer
Moderator
Beiträge: 1131
Stammbaum: Nicht grafisch Ansicht
Den Stammbaum ansehen
Hallo,
Personenbezogene Daten, egal ob als Urkunde oder nur als öffentlicher sichtbarer Eintrag im Stammbaum, unterliegen dem Datenschutzgesetz. In Deutschland ist das bis 75 Jahre nach der Geburt, bzw. 30 Jahre nach del Tod. Das bedeutet, jemand der z.B. im Alter von 20 Jahren verstarb, ist datenrechtlich auch noch mehr als 30 Jahre nach seinem Tod geschützt, da von seiner Geburt her noch keine 75 Jahre vergangen sind. Notizen und Sterbebildchen sind nur für 10 Jahre geschützt.
Ich lade zeitgenössische Dokumente, sowie Fotos zur Person usw., unter "Privat" hoch und ändere den Staus wenn die Schutzfrist abgelaufen ist. Natürlich räume ich Familienmitgliedern und meinen Freunden und genealogischen Kontakten bei Geneant ein Zugangsrecht als "Gast" ein. Damit können diese Personen sofort alle Fotos und Dokumente im Stammbaum sehen und runterladen.
Mit freundlichen Grüßen,
Heinz

Antworten

Zurück zu „Geneanet“