Antworten

DNA Kit

michael19651
michael19651
Beiträge: 4
Stammbaum: Grafische Ansicht
Den Stammbaum ansehen

DNA Kit

Beitrag 13 Mai 2017, 15:01

Gibt es? ,oder wird es demnächst die möglichkeit geben ein solches DNA Kit ,über Geneanet zu bekommen . wie bei einigen anderen Genealogie Homepages.



Lg
michael

tim52mer
tim52mer
Moderator
Beiträge: 1035
Stammbaum: Nicht grafisch Ansicht
Den Stammbaum ansehen

Re: DNA Kit

Beitrag 14 Februar 2018, 23:21

Hallo Michael,

die Antwort ist Nein. Geneanet ist eine französische Website. In Frankreich, genauso wie in Deutschland, ist die DNA-Auswertung nur auf richterliche Anordnung, zur polizeilichen Aufklärung von Verbrechen und im Rahmen von medizinischen Untersuchungen erlaubt.

Geneanet darf daher solche Kits nicht anbieten. Wenn Sie einen DNA-Test zur Ahnensuche machen möchten, müssen sie das Kit da anfordern, wo es legal zulässig ist.

Ich persönlich habe ein DNA-Kit von Family Tree verwendet. Da der Test in den USA durchgeführt wird, muß man vor allem Geduld haben.

MfG,
Heinz

jan2005
jan2005
Beiträge: 51
Stammbaum: Grafische Ansicht
Den Stammbaum ansehen

Re: DNA Kit

Beitrag 27 April 2018, 17:06

Moin Heinz,
Du hast geschrieben, dass Du einen Test bei "Family Tree" in Auftrag gegeben hast. Werden die Ergebnisse in den USA nur mit den Personen abgeglichen, die eben dieses Test dort gemacht haben oder auch z. B. bei Ancestry?

Gruß
Holger

tim52mer
tim52mer
Moderator
Beiträge: 1035
Stammbaum: Nicht grafisch Ansicht
Den Stammbaum ansehen

Re: DNA Kit

Beitrag 29 April 2018, 21:05

Hallo Holger,

der Abgleich findet leider nur bei den Personen statt, die Ihren Test bei "FamilyTree" gemacht haben. Ich hatte aber damals mit der Google-Suche ein kostenloses Programm für Windows gefunden, in dem man seine Ergebnisse mit denen von verschiedenen Websiten vergleichen konnte. Ich benutze aber seit ein paar Jahren nicht mehr das OS von Windows und erinnere mich nicht mehr wie dieses Programm hieß.
FamilyTree hat aber die größte genealogische DNA-Datenbank und somit die meisten vergleichbaren Ergebnisse. Mit den Ergebnissen des DNA-Test findet man nicht unbedingt Verwandte, die man seinem Stammbaum zuordnen kann. Wenn man den Hinweis erhält, daß man einen gemeinsamen Vorfahren mit "der und der Person" vor etwa 2500 Jahren in Mesopotanien hatte, bringt das den Familienstammbaum nicht wirklich weiter ;-). Es ist eher "Fun" zu erfahren, einer seiner Vorfahren ist mit Abraham aus Palästina ausgewandert u.s.w.
Man fühlt sich nur stolz bereits Vorfahren in der Bible zu haben :-).

Freundliche Grüße,
Heinz

klynroer
klynroer
Beiträge: 15
Stammbaum: Grafische Ansicht
Den Stammbaum ansehen

Re: DNA Kit

Beitrag 14 Mai 2018, 13:32

Der DNA-Test bei family-trees (so fraglich Ahnen-DNA-Tests generell sind) vergleicht nur die vorhanden DNA-Tests bei diesem Genealogie-Unternehmen. Mein Test dort deckte sich mit den schriftlichen Dokumenten. Auch konnte der Test mit gleichem Stammbaum-Namen bestätigt werden. Man muss wissen, dass die DNA-Tests überwiegend von US-amerikanischen Menschen sind. In Europa steht dem wohl eine Gesetzsprechung entgegen.

Eine massive skandinavische 'Vergangenheit' bei mir, veranlasste mich z.B. dort genauer 'hinzusehen' und wurde letztlich bei Wikingern fündig, welche sich in Nordholland herumgetrieben haben und dort heirateten. Auch einen 'italienischen' Anteil konnte ich bestätigen. Ein nordafrikanischer und nigerianischen Anteil ist wohl eher aus sehr, sehr alten Zeiten erklärbar. Asien fehlt (zu recht) völlig. Auch ein jüdischer Anteil (welcher bei Heritage für beide Ethnien [Askenasi & Seraphide] ermittelt wird) wurde nicht festgestellt.

Ich denke, dass DNA-Tests, Papierforschungen nicht ersetzen können. Sie können aber unterstützen. Eine Verwandtschaft mit diesen Tests zu finden, ist wohl eher wie der Gewinn beim Lotto.

finna82
female
Beiträge: 1
Stammbaum: Grafische Ansicht
Den Stammbaum ansehen

Re: DNA Kit

Beitrag 13 August 2018, 17:10

Bei MyHeritage kann man auch in Deutschland bestellen..
Aus genealogischen Gründen ist ein DNA Test dann sinnvoll, wenn man über einen Elternteil nichts weiß und der andere Elternteil bereit ist, auch einen DNA test zu machen. Dann kann man durch die Übereinstimmungen mit anderen Personen ("Matches") ja Hinweise auf den unbekannten Elternteil bekommen.
Ich habe einen DNA test gemacht, weil ich einfach neugierig war, wie gut ein solcher Test ist, um zu bestimmen, aus welchen Regionen meine Vorfahren kamen (Ethnizitätsschätzung). DAs Ergebnis durch die Firma war ziemlich falsch (hoher Anteil an irisch, schottisch und walisisch ohne einen bekannten Vorfahren aus dieser Regieon). Dann habe ich mein Ergebnis auf einer freien nicht-kommerziellen Seite (GedMatch) hochgeladen, und dann mit meinen Daten rumgespielt, man kann seine Daten z.B. mit archaischen Funden vergleichen. Es ist wirklich spannend, bringt aber für die konkrete Ahnenforschung, wenn man schon einen guten Stammmbaum hat, so gut wie nichts.

bolli
bolli
Beiträge: 4
Stammbaum: Nicht grafisch Ansicht
Den Stammbaum ansehen

Re: DNA Kit

Beitrag 31 Oktober 2018, 22:51

Vielen Dank für Eure Posts. Ich war immer mal geneigt mir solch einen Test zu kaufen. Aber die bisherigen ERgebnise von Leuten, die sich das haben machen lassen spiegeln sich mit Euren Erfahrungen wieder.
Mein Grosses Loch ist grossväterlichen Seites nach Russland orientiert, so dass ein in Amerila ausgewerteter TEst noch weniger bringt.
Warten wir noch paar Jahre, Mal sehn was bis dato passiert.
Liebe Grüsse aus Spanien
MAndy :P
Mandy Zwahlen
www.zwahlen.de

Antworten

Zurück zu „DNA-Genealogie“