Antworten

DNA Kit

klynroer
klynroer
Beiträge: 128
Stammbaum: Grafische Ansicht
Den Stammbaum ansehen

Re: DNA Kit

Beitrag 29 März 2021, 12:34

doschek hat geschrieben:
29 März 2021, 08:55
Hallo Zusammen,

bei mir in der Familie ist ein Vater unbekannt, Gerüchte sagen, er wäre Jude gewesen. Zudem gab es die Behauptung, dass eine andere Linie in die Türkei bzw. Osmanien geht. Also hab ich bei Heritage 2 Kit gekauft. Da war pro Person 1 Umschlag. Einer verweigerte TNT, der andere kam offensichtlich durch. Nach 6 Wochen rief ich bei Heritage an, ob das 2. Kuvert wenigstens durchkam und sie was sehen - z.B. ob es schon in den USA ist. Nachdem das auch nicht war, ließ ich mir ein neues Set kostenlos zuschicken. Nun kam Covid-19, kann meine Mutter nicht besuchen und somit wird's wohl nix.

Ich denk, bei Ungereimtheiten ist so ein DNA-Test hilfreich. Z.B. mich würde schon wahnsinnig interessieren, ob mein Vorfahre ein Jude war oder nicht. Aber zu erforschen, wer das genau war, ist fast unmöglich, weil sie lange Zeit keine Familiennamen hatten. Frauen wurden so gut wie nicht aufgeführt ansonsten war es z.B. Isaak, Sohn des Abraham. Klar kann es sein, dass viel früher ein Jude den Weg in meine Adern fand, aber auch das wäre OK. 8-) Dann käme es drauf an, welche, denn es gibt 3 Arten.

Es kann also hilfreich sein, wo weiter forschen oder ob sich es lohnt, in einem bestimmten Land weiterzuforschen oder nicht.

LG Doschek
Üblicherweise informiert MyHeritage über den Internetzugang die User über das Ergebnis von DNA-Tests. Sie senden dann eine RAW-Datei (Excel) zu. Wenn man - wie hier bei Geneanet - ein Konto (Premium) hat, kann man diese RAW.-Datei einfügen. Geneanet wertet die RAW-Datei aus und bietet dann - sukzessive - Matsches über mögliche Verwandtschaften an. Bei MyHeritage wird ähnlich so verfahren.

Ich denke, Sie sollten eher eine Ahnenforschung nach klassischem Vorbild ins Auge fassen. DNA - für eine so spezielle Suche nach einem Verwandten - können die Anbieter von DNA-Untersuchungen ( MyHeritage oder Ancestry) nicht leisten. In Deutschland gibt es m.W. keine frei erhältliche DNA-Forschung nach Verwandtschaften; hier sind es gerichtliche Anordnungen welche dies erlauben (z.B. Vaterschaftstest usw.).

PS: es gibt keine exakte, genetische Aussage, welcher Religion jemand zugehörig ist

mfg Peter

josephdemelun
josephdemelun
Beiträge: 1
Stammbaum: Grafische Ansicht
Den Stammbaum ansehen

Re: DNA Kit

Beitrag 22 Juli 2021, 12:30

hallo,

ich würde Dir folgende Firma für DNA Test Cids vorschlagen....das ist nämlich "der Schmied und nicht der Schmiedl".....von dort holen die Anderen sich nämlich auch die Tests.

https://www.familytreedna.com

Es gibt ein Labor in den USA und eines in der Schweiz.

Die Website ist auf English aber es gibt sie auch in deutscher Übersetzung.

Ausserdem es gibt dort zig DNA Projekte mit denen dann sofort Deine DNA verglichen wird, so dass du sehr schnell viel erfährst.
Davon abgesehen, bist Du einmal dort schon gelistet, bekommst du ständig Updates wenn jemand anderes gefunden wird der sich mit Deiner DNA, also dem Markern deckt.

viel Glück

liebe Grüße aus Wien

Joseph

(Ritter-Groenesteyn)

Antworten

Zurück zu „DNA-Genealogie“