Die Zeitgenossen in Ihrem Online-Stammbaum verwalten

Eingestellt von admin am 12.10.2007

Sie haben Ihren Stammbaum bei GeneaNet (kostenlos!) ins Netz gestellt, denn es ist Ihnen klar: Meine Chancen Verwandte wieder zu finden steigen um ein Vielfaches! Aber was kann man tun, um den Datenschutz lebender Personen in Ihrem Stammbaum zu gewährleisten und gleichzeitig die Daten dieser Zeitgenossen zu verwalten?

Sie machen sich Gedanken, wie Sie einen Stammbaum ohne Fehler präsentieren und gleichzeitig alle Unwägbarkeiten berücksichtigen können? Deshalb wählen Sie eine Gestaltung des Stammbaums der allen Anforderungen der Zeitgenossen gerecht wird. Gehen Sie zu „Mein GeneaNet -> Mein Online-Stammbaum -> Individuelle Gestaltung. Auf der Seite die angezeigt wird, befinden Sie sich standardmäßig in der Rubrik „Datenschutz für Zeitgenossen“.

GeneaNet - Gestion des contemporains 

1/ Datenschutz für Zeitgenossen :
– Die erste Rubrik „Zeitgenossen unterdrücken“ ermöglicht Ihnen ganz einfach die Art der Darstellung der Zeitgenossen auf Ihren Stammbaum festzulegen. Standardmäßig werden alle lebenden Personen unter 100 Jahren teilweise unterdrückt, d.h. nur ihre Namen und Vornamen erscheinen, ohne Angabe von Orten oder Daten. Wenn Sie alles unterdrücken möchten, wählen Sie die Option „Alle unterdrücken“. Dann erscheint „XXX“ anstelle der Namen und Vornamen. Denken Sie daran, dass diese Personen nicht mehr auf den Ergebnislisten der Schnellsuche erscheinen, nur Personen denen Sie die Zugangsberechtigung als „Meister“ gegeben haben, können sie noch sehen. Falls es Personen ohne Geburtsdaten gibt, auch nicht mit der Angabe „ungefähr“, gibt es eine zusätzliche Option, die wir später bei den „Einstellungen für Experten“ erläutern.

 – Mit der Option „Zeitgenossen unterdrücken“ machen Sie einen „Radikalschnitt“: wenn Sie sie benutzen, werden alle Personen unter 100 Jahren ohne Wenn und Aber aus Ihrem Stammbaum entfernt. Das ist ein gutes Abwehrmittel für all diejenigen, die allem Ärger aus dem Weg gehen wollen, aber es beschneidet natürlich die Möglichkeiten eventuell einen Cousin zu finden.

Für jeden Menüpunkt finden Sie ein orange Fragezeichen mit der Möglichkeit Informationen über die benutzten Funktionen zu erhalten. Sie müssen nur darauf klicken.

2/ Einstellungen für Experten :
Mehrere Rubriken werden angezeigt:
Die erste, sehr wichtige, ermöglicht Ihnen einer Person Ihres Stammbaums  die Ahnenkennziffer mit der Nr 1 zu geben. Normalerweise sind Sie das selbst oder eines Ihrer Kinder. Alle Vorfahren erhalten dann automatisch die entsprechende Ahnenkennziffer (System Kekule), die auch von den Besuchern gesehen wird.

Die zweite Rubrik betrifft die Zugangsrechte für die Personen denen Sie den Status des „Meisters“ eingeräumt haben. Wenn Sie einen großen Stammbaum haben und sich mehrere Personen einschalten können, kann diese Option sehr nützlich sein.

Die dritte Rubrik ist nützlich wenn Sie die Verbreitung/Unterdrückung der Daten Ihres Online-Stammbaums genauer definieren möchten. Hier geben Sie Ihre Wünsche ein. Diese lösen die Einstellungen im Feld « Datenschutz für Zeitgenossen » ab.

Wenn Sie also die Möglichkeit „halb-unterdrückt“ gewählt haben könne Sie die Zeitdauer bis auf 120 Jahre anstatt der standardmäßig 100 Jahre ausdehnen;  Sie können die mit „XXX“ angezeigten Personen als anklickbar machen, Sie können Fotos anzeigen oder unterdrücken, Personen ohne Geburtsdatum verwalten, usw.

Schliesslich können Sie noch Fotos im Paket zu Ihrem Stammbaum schicken. Und letztendlich haben Sie die Funktion, die manchmal der einzige Weg ist um unverständliche Probleme zu lösen: alle Einstellungen auf Standard zurück zu setzen und einen Stammbaum in voller Blütenpracht wieder zu finden.

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung