Stadt Kempen: Neues Stadtarchiv würde über eine Million kosten

Eingestellt von Jean-Yves am 17.03.2017
 

Bürgermeister Volker Rübo hat in der Ratssitzung eine entsprechende Anfrage der SPD beantwortet. Ausführlich soll die Zukunft des Kempener Archivs ab Ende Mai in der Politik diskutiert werden.

Nun liegen erstmals belastbare Zahlen auf dem Tisch: Ob sich die Stadt Kempen wieder ein eigenes Stadtarchiv leisten will, wenn das Kreisarchiv aus der Burg in den geplanten Neubau nach Dülken umgezogen ist, entscheidet die Politik noch vor der Sommerpause.

Source

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung