Wernigerode: Zehntausende Akten kehren Heim

Eingestellt von Jean-Yves am 10.04.2017
 

Lange hat es gedauert: Nach anderthalb Jahren Bauzeit öffnet das Wernigeröder Stadtarchiv seine Türen am Montag wieder für Besucher und Interessierte. „Der erste Teil der umfassenden Sanierung des Gebäudes am Klint wurde abgeschlossen“, so Rathaussprecherin Winnie Zagrodnik.

Dafür mussten etliche Räume des Stadtarchivs geräumt werden. Zuerst wurde der Ostgiebel saniert, es folgte die Südseite. Dann die schlechte Nachricht: Beim Freilegen der Hölzer wurde im mittleren Teil der Fassadenfront echter Hausschwamm entdeckt.

Source

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung