Digitale Bibliothek MV: Schatzkammer für zu Hause

Eingestellt von Jean-Yves am 19.06.2017
 

Historiker, Ahnenforscher, Chronisten und Geschichtslehrer dürfen sich freuen: Die historischen Schätze aus Bibliotheken und Museen des Landes sind jetzt für interessierte Bürger frei zugänglich. Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) startete gestern in Greifswald den Regelbetrieb der Digitalen Bibliothek MV im Internet. Unabhängig von Zeit und Ort könnten die kulturhistorisch bedeutenden Quellen für den privaten und wissenschaftlichen Gebrauch eingesehen werden. „Das ist ein wunderbares Projekt“, schwärmte Hesse.

Source

3 Kommentare Vorherige Kommentare

pepe66
05.07.17

Diese Schätze sollten alle drei zugänglich sein. Und Online. Denn viele ältere und Eingeschränkt e schaffen es Körperlich vielleicht gar nicht mehr . Und einige haben auch das Geld nicht für Soll Chr Wege. Und ich bin der Meinung Ahnenforschung sollte jeder machen können der es möchte. Vielleicht muss man sich wo Anmelden und zählt da Monatlich ein Betrag , und so kann man Kosten Abdecken.
Ahnenforschung für Reiche sollte ein NO GO sein.


pepe66
05.07.17

Diese Schätze sollten alle drei zugänglich sein. Und Online. Denn viele ältere und Eingeschränkt e schaffen es Körperlich vielleicht gar nicht mehr . Und einige haben auch das Geld nicht für Soll Chr Wege. Und ich bin der Meinung Ahnenforschung sollte jeder machen können der es möchte. Vielleicht muss man sich wo Anmelden und zählt da Monatlich ein Betrag , und so kann man Kosten Abdecken.
Ahnenforschung für Reiche sollte ein NO GO sein.


Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung