Hannovers Adressbücher sind jetzt online

Eingestellt von Jean-Yves am 19.06.2017
 

Für Familienforscher sind sie ein echter Schatz – doch Hannovers alte Adressbücher zerfallen, im Stadtarchiv waren sie zuletzt teils für Benutzer gesperrt. Dank eines groß angelegten Projekts sind sie jetzt online einsehbar.

Es riecht nach altem Papier, wenn man den Band aufschlägt. Die Seiten sind brüchig: “Sie zerfallen buchstäblich unter den Händen”, sagt Cornelia Regin, Leiterin des Stadtarchivs. Im 19. Jahrhundert verwendeten Buchdrucker oft säurehaltiges Papier, das sich heute allmählich zersetzt. Unser geschichtliches Gedächtnis zerbröselt: Teils mussten Hannovers historische Adressbücher daher schon vor Jahren für Benutzer gesperrt werden – zum Leidwesen zahlreicher Hobbyforscher.

Source

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung