Friedhof bei Buckau: Verwunschen – nicht vergessen

Eingestellt von Jean-Yves am 13.07.2017
 

Ein kleiner Friedhof inmitten der Feldmark bei Buckau (Potsdam-Mittelmark) erinnert an Schicksale vergangener Zeiten. Viele der Inschriften der teils über hundert Jahre alten Gräber sind noch so klar zu lesen, als hätte der Steinmetz sie erst gestern gefertigt. Sie zeugen von Gottesfürchtigkeit und tiefer Religiosität.

Gottesacker, diese alte Bezeichnung für Friedhöfe erhält am Rande des Dorfes Buckau eine besondere Bedeutung. Inmitten der Feldmark, zwar in Sichtweite des Dorfes, aber umgeben von Maisfeldern, liegt ein kleiner, nicht mehr bewirtschafteter Friedhof, dessen Grabstellen die Geschichten der Menschen erzählen, die vor vielen Jahrzehnten lebten.

Source

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung