Mönchengladbach: Der Friedhof der britischen Kinder

Eingestellt von Jean-Yves am 01.08.2017
 

Im äußersten Westen Mönchengladbachs liegt versteckt eine Gräberstätte, auf der in langen Reihen Seite an Seite rund 850 Kinder beerdigt sind. Der Friedhof ist ein Relikt des ehemaligen Nato-Hauptquartiers in Rheindahlen – eine Kriegsgräberstätte allerdings nicht.

Deborah hat nur 13 Stunden gelebt, Karin Marie zwei Tage, Sharon fünf Wochen – Grabstein an Grabstein ruhen sie nun auf einem einsamen Friedhof nahe dem ehemaligen Nato-Hauptquartier in Mönchengladbach: Rund 850 Babys und Kleinkinder sind hier bestattet.

Source

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung