Traunstein: Das Stadtarchiv verwahrt 7200 Plakate

Eingestellt von Jean-Yves am 13.09.2017
 

Die bevorstehende Bundestagswahl prägt zurzeit das öffentliche Leben. Wo man auch geht und steht, der Blick stößt an fast jeder Ecke, an jedem Laternenmast und auf jeder Anschlagtafel unweigerlich auf Wahlplakate.

Zwar sind die meisten recht buntscheckig gestaltet, aber nach altem Brauch sind sie inhaltlich wenig originell und deshalb überwiegend mit Köpfen aller Art versehen. Immer mehr Politiker setzen in puncto Eigenwerbung inzwischen auf die Wirkmächtigkeit von Facebook und Twitter, aber nach allgemeiner Auffassung gilt das Wahlplakat für die Verbreitung einer schlichten politischen Botschaft nach wie vor als unverzichtbar.

Source

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung