Lörrach: Schätze für kurze Zeit gehoben

Eingestellt von Jean-Yves am 09.10.2017
 

Wenn heute im Dreiländermuseum die Ausstellung “Reformationen – Der große Umbruch am Oberrhein” eröffnet wird, dann fällt der Blick wieder einmal auf die Sammlung des Dreiländermuseums. Denn ein Großteil der Exponate kommt aus dem Fundus.

Doch neben den museumseigenen Exponaten tummeln sich auch Stücke, die Kurator Peter Kunze oft persönlich akquiriert hat. So finden sich auf der Liste der Leihgeber dieser Ausstellung eine Fülle ganz unterschiedlicher öffentlicher Einrichtungen und Archive sowie von Privatpersonen, die ein Erbstück besitzen, wie zum Beispiel eine zeitgenössische Zwingli-Bibel aus Zürich, dem großen Wirkungsort des Schweizer Reformators.

Source

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung