24-Jähriger digitalisiert Kalkars Historie

Eingestellt von Jean-Yves am 02.08.2018
 

Bis ins 15. Jahrhundert gehen die Akten und Urkunden des Kalkarer Archivs zurück. Jetzt hat die Einrichtung, die sich ein Haus mit dem Museum teilt, mit Mathis Ingenhaag einen neuen Leiter. Und der ist ziemlich jung.

Im Grunde sei er ja bloß ein Verwaltungsmitarbeiter, ein Behördenvertreter und Dienstleister. Also keiner, der besonders spannend sei, sagt Mathis Ingenhaag bescheiden. Aber er ahnt, dass seinem Tätigkeitsgebiet doch einige Aufmerksamkeit zuteil wird – nicht erst, seit Teile der Kalkarer Politik eine Umsiedlung des Archivs ins Gespräch brachten.

Source

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung