Erkrath: Stadtarchiv hat eine neue Hüterin

Eingestellt von Jean-Yves am 02.08.2018
 

Katharina Simon (29) arbeitet sich seit Anfang Juli in die Magazine im Untergeschoss des Königshofs ein. Wenn das geschafft ist, will sie mit der Digitalisierung der Bestände ein erstes Großprojekt angehen.

Mit gerade einmal 29 Jahren gehört Katharina Simon zweifellos zur jüngeren Generation der Stadtarchivare, und eine Quereinsteigerin ist sie obendrein. Zwar hat die gebürtige Bonnerin nach dem Studium der Geschichte und der Germanistik mehrere Jahre im Paderborner Erzbistumsarchiv gearbeitet.

Source

1 Kommentare

Digitalisierung … das klingt allein schon interessant. Ich habe ähnliches mit alten Luftbildmaterial getan, dazu die Unterlagen und Aktenlage kontrolliert und abgeglichen. Mir hat die Arbeit viel Spaß gemacht, weil man ja auch mit alter Schrift, Kartenmaterial und kurriosem zusammentrifft. Leider will man mich nicht mehr und ich bin darüberhinaus krank geworden.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Kraft.
vg Sabine


Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung