Ihr Werbeblocker kann die Nutzung der Website beeinträchtigen.

Geneanet schaltet keine Anzeigen und die Verwendung eines Werbeblockers kann Ihre Aktivitäten auf der Website verlangsamen oder sogar beeinträchtigen. Wir empfehlen Ihnen, Geneanet in die Liste der zu ignorierenden Websites aufzunehmen (z.B. durch Anklicken von "Keine Blockade auf den Seiten dieser Website" im Menü Ihres Werbeblockers).

Landgraf Georg II. weist 1642 die Untertanen auf die Pflicht zur Teilnahme an Wolfsjagden hin: Die Stadt Alsfeld wird jedoch nach dem Dreißigjährigen Krieg von “Diensten” befreit

Eingestellt von Jean-Yves am 04.12.2018
 

Der Dreißigjährige Krieg brachte großes Leid und Elend über die Menschen in Stadt und Land. Neben den Zerstörungen in den Städten und den Verwüstungen in den Dörfern, die der wütenden Soldateska meist schutzloser ausgeliefert waren, als es die befestigten Orte zu sein schienen, haben Teuerung, Hunger und Seuchen zur Entvölkerung weiter Landstriche geführt. Mit der Verstärkung der Kampfhandlungen in den 1630er und 1640er Jahren wurde die Bevölkerung derart geschunden, dass die Zahl der Getöteten vielerorts sprunghaft anstieg. Eine Begleiterscheinung der Auseinandersetzungen, an die nur selten erinnert wird, ist die Vermehrung der Wölfe als Folge der martialischen Ereignisse jener Jahre.

Source

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung