Bildersammlung im Stadtarchiv Weimar auf 100.000 Fotos gewachsen

Eingestellt von Jean-Yves am 09.01.2019
 

Als historisches Gedächtnis der Stadt konnte das Stadtarchiv im Jahr 2018 wieder wertvolle Erwerbungen tätigen und Schenkungen übernehmen. Von besonderem Wert sind nach Angaben aus dem Stadtarchiv die privaten Nachlässe gleich zweier Weimarer Oberbürgermeister, deren Verbleib vertraglich für die Stadt gesichert wurde. So umfasst der Familiennachlass Otto Koch (1902-1947) wichtige Zeugnisse aus der NS-Zeit, namentlich aus Kochs Regierungszeit als Oberbürgermeister zwischen 1937 und 1945.

Der zweite Nachlass stammt von Luitpold Steidle (1898-1984), der von 1960 bis 1969 amtierte. Mit seinem Weg vom Wehrmachtsoffizier, der sich nach der Schlacht von Stalingrad 1943 vom NS-Regime abwandte, zu einem der wenigen CDU-Oberbürgermeister in der DDR erlebte Steidle biografische Brüche, wie sie nur das 20.

Source

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung