Mönchengladbach: Das Stadtarchiv wird immer digitaler

Eingestellt von Jean-Yves am 29.01.2019
 

Wer schon einmal eine Bibliothek benutzt hat, kennt das: Man möchte ein Buch ausleihen oder einsehen, weiß aber nicht, ob es überhaupt vorhanden ist, wo es im Lesesaal steht oder ob es gar im Magazin lagert. Eine Recherche im Online-Katalog schafft dann Abhilfe.

Dort finden sich der Name des Buches, die Signatur und der Standort. So ähnlich funktioniert auch das neue Angebot des Stadtarchivs. Dort lagern rund vier Kilometer Akten. Verzeichnet sind diese Bestände in sogenannten Findbüchern, gegliedert nach Themenbereichen. Dazu gehören Stadtteile, Nachlässe, kirchliche Einrichtungen oder Schulen.

Quelle

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung