Die junge Frau, die das 18. Jahrhundert liebt

Eingestellt von Jean-Yves am 08.10.2019
 

Alexandra Thümmler hat aus ihrer Doktorarbeit ein Buch über die Schönburgischen Herren im 18. Jahrhundert gemacht und stellte es erstmals der Öffentlichkeit vor. Das ist ihr bisheriges Lebenswerk.
Glauchau.

Im Eiltempo hat die Kutsche die Hoch-Reichsgräflich-Schönburgische Hauptstadt Glauchau verlassen. In dem schaukelnden Gefährt saß Gräfin Wilhelmine Christiane, Gemahlin des Grafen Otto Ernst von Schönburg-Hinterglauchau. Als geborene von Solms-Sonnenwalde war sie Anfang des Jahres 1730 auf dem Weg in ihre eigenen Güter.

Quelle

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung