Oerlinghausen: Als die Schopke noch die Grenze war

Eingestellt von Jean-Yves am 19.02.2020

Ein Schlagbaum zwischen Bielefeld und Oerlinghausen – das ist heute kaum zu glauben. Doch es gab noch weitere Absonderlichkeiten zwischen dem früheren Preußen und Lippe.

Eine bewachte Grenze unmittelbar vor unserer Haustür? Unvorstellbar im heutigen grenzenlosen Europa. Doch nur wenige Kilometer vom Oerlinghauser Ortszentrum entfernt existierte vor zwei Jahrhunderten eine Staatsgrenze, die zu vielen Streitigkeiten, Schmuggeleien und ständigen Kontrollen führte – zwischen der preußischen Grafschaft Ravensberg und der Grafschaft Lippe.

Quelle

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung