Wie geht es weiter am Stadtarchiv – KVB und Stadt äußern sich

Eingestellt von Jean-Yves am 11.07.2020

“Die juristischen Akten sind geschlossen und jetzt werden die Baumaschinen in die Hand genommen.”

So leitete Oberbürgermeisterin Reker heute (30.06.) die Pressekonferenz ein. Alle sind sich einig, dass der Vergleich mit den drei Baufirmen sehr gut ist für die Stadt. Die Einigung besagt nun, dass die drei Baufirmen 600 Millionen Euro zahlen, das U-Bahn Gebäude am Waidmarkt fertigstellen und zusätzlich noch einen Raum für das Gedenkzentrum herstellen.

Quelle

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung