Einsatzkarte vom Tag des Mauerbaus in Hennigsdorf übergeben

Eingestellt von Jean-Yves am 27.08.2020

Dieses Dokument war die Grundlage, als am 13. August 1961 Hennigsdorf von Westberlin abgeriegelt wurde: Der Berliner Dr. Andreas Horn schenkte am Montag dem Hennigsdorfer Stadtarchiv eine topografische Karte, auf der die Bereitstellungsräume der Kampftruppen und die Verteilung der Posten eingetragen sind, die zwischen Hennigsdorf und Papenberge am Tag des Mauerbaus und in den Monaten danach die Grenze sicherten.

Außerhalb Berlins, so berichtet Horn, hätten in den ersten Monaten nach dem Mauerbau die Kampftruppen die Grenze zu Westberlin bewacht.

Quelle

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung