Wie die Stadt Augsburg im Mittelalter zu Geld kam

Eingestellt von Jean-Yves am 23.09.2020

Wie finanzierte sich Augsburg im Mittelalter? Ein Vortrag im Stadtarchiv liefert mithilfe der sogenannten Baumeisterbücher Antworten.

Mit der bis ins 14. Jahrhundert zurückreichenden Serie der sog. „Baumeisterbücher“ verwahrt das Stadtarchiv Augsburg nach aktuellem Wissensstand bundesweit die früheste und dichteste Überlieferung städtischer Rechnungsbücher des späten Mittelalters in seinen Beständen.

Quelle

1 Kommentare

Das Stadtarchiv Augsburg ist eine Reise wert – für den, der gerne alte Originalschriften liest!


Siehe mehr

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung