5 Millionen Fotos von Gräbern auf Geneanet!

Eingestellt von Jean-Yves am 06.09.2022

Geneanet verfügt über umfangreiche Sammlungen genealogischer Daten in Frankreich und Europa. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unser Projekt “Rettet unsere Gräber”, 5 Millionen Gräber überschritten hat!

Diese Fotos sind frei zugänglich, wie alle Daten, die von Geneanet-Mitgliedern geteilt werden. Unser Projekt “Rettet unsere Gräber” vereinfacht das Hochladen und Indizieren von Fotos von Gräbern dank einer Anwendung für Smartphone/Tablet (iOS und Android) und einem Online-Erschließungstool. Das Ziel ist einfach: die Erinnerung an die Verstorbenen zu bewahren, indem ihre Namen mit Fotos von Gräbern indiziert werden.

In vielen europäischen Ländern ist der Platz auf Friedhöfen begrenzt (viele Kirchen sind mehrere hundert Jahre alt) und große Friedhöfe sind nicht üblich. Dauer-Konzessionen sind die Ausnahme; Die meisten Grabstätten sind nur gemietet. Es kommt häufig vor, dass Gräber, die als aufgegeben gelten, ausgegraben und kürzlich Verstorbenen zur Verfügung gestellt werden. Die aufgefundenen Überreste, werden in einem Beinhaus oder einem Massengrab beigesetzt. Was ist eine verlassene Grabstätte? In Frankreich beispielsweise verwalten die Rathäuser die Kontaktliste für Konzessionen auf Friedhöfen. Wenn der Pachtvertrag für ein über 30 Jahre altes Grab ausläuft, wird ein öffentlicher Hinweis am Friedhofstor angebracht, ein Schreiben an den eingetragenen Mieter geschickt und das Grab mit dem Hinweis „Pachtvertrag abgelaufen, bitte wenden Sie sich an die Stadtverwaltung“ versehen. Erfolgt innerhalb eines Jahres (dieser Zeitraum hat sich geändert; früher waren es drei Jahre) keine Antwort, erlischt die Konzession für eine andere Person. “Rettet unsere Gräber” ist ein Versuch, Grabstätten zu dokumentieren, die verschwinden könnten, fals überlebende Familienmitglieder weggezogen sind und längere Zeit nicht auf dem Friedhof waren. Natürlich ist es sinnvoll, alle Gräber und Denkmäler zu dokumentieren: Das Auffinden der Grabstätte eines Vorfahren eröffnet neue Wege der Forschung, und Grabsteine geben oft wichtige Hinweise auf Daten und andere Familienmitglieder!

Über das Menü “Suche” und “Friedhöfe und Denkmäler” gelangen Sie zur Fotosammlung:

Suchen Sie nach einer Person nach Namen und Ort; Über den Link “Weitere Kriterien” gelangen Sie zur erweiterten Suche. Denken Sie daran, dass einige Gräber möglicherweise keine Vornamen oder nur die Initialen zeigen.

Sie können einen Friedhof auch auf der interaktiven Karte suchen, die Ihnen auf der Suchseite zur Verfügung steht. Verwenden Sie die Zoomregler oben links: Manche Städte haben mehr als nur einen Friedhof!

Mit “Rettet unsere Gräber” können hochgeladene Fotos von Gräbern durch andere Geneanet-Mitglieder, oder von Ihnen selbst, einfach indiziert werden. Ein Grabfoto kann an Ihrem Baum angebunden werden!

Friedhöfe suchen

Möchten Sie teilnehmen?

Sind Sie in der Nähe eines Friedhofs? Denken Sie daran, Fotos hochzuladen! Wenn Sie weit von einem Friedhof entfernt sind, können Sie dazu beitragen, indem Sie Fotos indexieren, d.h. die auf dem Grabstein erscheinenden Namen hinzufügen. Besuchen Sie die Seite “Rettet unsere Gräber” und laden Sie unsere iOS- oder Android-App herunter.

Bitte stellen Sie Ihre Fragen in unserem Forum

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung