8 Milliarden Menschen im Jahr 2022!

Eingestellt von Jean-Yves am 10.01.2023

Wie an jedem Jahresende, präsentiert Geneanet Ihnen eine kleine Bilanz des vergangenen Jahres. Für das Jahr 2022 fällt dies auch mit dem Erreichen einer beeindruckenden Zahl zusammen: acht Milliarden Individuen, die auf der Website referenziert sind!

Diese Zahl umfasst Ihre Familienstammbäume, die Archive und Aufzeichnungen von immer mehr Partnern und die von der Gemeinschaft der Geneanet-Mitglieder bereitgestellten Daten. Seit der Gründung von Geneanet veröffentlichen wir zwei Arten von Daten: die von den Mitgliedern unserer Gemeinschaft online gestellten Daten, die im Geiste des Teilens frei zugänglich sind und die von unseren zahlreichen Partnern bereitgestellten Daten, die unseren Premium-Mitgliedern mit unbegrenztem Zugang vorbehalten sind.

Wasgibt es Neues im Jahr 2022?

Eine wichtige Änderung in diesem Jahr, die Sie vielleicht bemerkt haben, ist die Aufnahme von indizierten Einzelpersonen in unsere Datenbank, die größtenteils von Ancestry bereitgestellt werden. In den letzten zwei Monaten sind weitere Millionen aus Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Ungarn, der Slowakei und anderen Ländern hinzugekommen, und es werden noch weitere von Ancestry und anderswo hinzukommen. Wir haben nun insgesamt 8 Milliarden indexierte Personen. Geneanet ist Ihre unverzichtbare Ressource für die europäische Genealogie!

Im Laufe des Jahres gab es immer wieder Aktualisierungen unseres Online-Stammbaumsystems, um die Eingabe von Informationen zu vereinfachen und gleichzeitig die Kompatibilität mit den heutigen Smartphones und Tablets zu gewährleisten. Wenn Sie beispielsweise ein Dokument oder Foto zu Ihrem Stammbaum hinzufügen, können Sie es jetzt mit einem bestimmten Ereignis wie Geburt, Hochzeit oder Tod (NMD) verknüpfen. Wir haben auch neue Felder für Personen hinzugefügt, die mit einem Ereignis in Verbindung gebracht werden, wie z.B. Zeugen oder Paten.

ImMärz haben wir einen neuen, praktischen Dienst eingeführt: eineVideobibliothek mit Videos, die unsere bekanntesten Dienste wie dieGenealogische Bibliothek, unsere App Rettet unsere Gräber fürSmartphones/Tablets oder wie die kollaborativen Daten bei Geneanetfunktionieren, erklären.

Im Herbst haben wir dann noch eine interaktive, internationale Karte, der von unseren Partnern indexierten Archive eingerichtet, Damit können Sie Ihre Suche nach Ländern noch besser eingrenzen. Was Frankreich betrifft, den Ursprungsmarkt von Geneanet, wo wir die Nummer 1 sind, ist es möglich, bis auf die tiefste Ebene jedes Departements zu suchen!

Die DNA-Rubrik, die unseren kostenlosen Chromosomenbrowser enthält, wurde ebenfalls deutlich verbessert und mit interessanten Neuerungen versehen: ein optimierter Datenexport, neue- und bessere Sortier- und Filteroptionen, Vor allem gemeinsame Abstammungsspuren für Ihre DNA-Cousins und neuerdings auch, die Möglichkeit, Ihre Verwandtschaftsverhältnisse zu kommentieren.

Unsere kollaborativen Projekte haben Fortschritte gemacht, z.B. die französischen Heiratsregister aus dem 19. Jahrhundert Vor allem aber, unser fabelhafter Index der Soldaten Napoleons, der seit einem Jahr auf 1 Million Männer angewachsen ist und bis 2022, dank freiwilliger Helfer aus der Community, um etwa 80.000 Soldaten erweitert werden soll. Wir haben auch neue, englischsprachige Indizes hinzugefügt: die US Navy Muster Rolls 1866-1900 und den New York City Geographic Birth Index 1880-1910; über 60.000 Namen wurden bereits indiziert. Sie werden 2023 auch noch neue Projekte in anderen Ländern sehen!

Immer wieder meldeten sich Mitglieder, der Community, mit Vorschlägen und Unterstützung bei der Indexierung von Open-Data-Archiven. In den Niederlanden haben wir mehr als 6 Millionen Personen hinzugefügt!

Auch unsere Postkarten-Datenbank hat 2022 alle Rekorde gebrochen: Es sind nun mehr als eine halbe Million Personen aus der ganzen Welt verfügbar! Finden Sie Bilder von früher aus dem Marktflecken Ihrer Vorfahren: wo sie geheiratet haben, die Hauptstraße der Stadt, die Ortskirche oder der Park, in dem sie spazieren gegangen sind …

Rettet unsere Gräber” ist ein wichtiges Projekt bei Geneanet, da oftmals alte Gräber entfernt werden, um Platz für neue zu schaffen. Die Freiwilligen bei Geneanet erinnern sich an die Soldaten, die in den Weltkriegen gefallen sind, und wir haben die größte Sammlung von Fotos von Soldatengräbern aus dem Ersten Weltkrieg. Wir hatten zwei “Rettet unsere Gräber”-Wochenenden, im Mai und im Oktober, und es sind nun mehr als 5 Millionen Fotos von Gräbern verfügbar!

UnsereTage der offenen Tür

Im Jahr 2022 haben wir, mit unseren “Tagen der offenen Tür”, und eine Reihe von Nationalfeiertagen, mit Ihnen auf der ganzen Welt gefeiert. Diese ermöglichen es unseren Nicht-Premium-Mitgliedern, für eine begrenzte Zeit, unverbindlich die Premium-Funktionen zu nutzen. Im Juni boten wir, unseren niederländischen Mitgliedern, ein kostenloses Wochenende an. Anfang Oktober feierten wir die deutschen Feiertage, in Deutschland und den USA. Dann, am 12. Oktober, öffneten wir den Zugang für alle unsere spanischsprachigen Mitglieder, in Ländern auf der ganzen Welt. Und erst kürzlich war der Scheinwerfer auf Finnland gerichtet. Lassen Sie sich diese besonderen Ereignisse im Jahr 2023 nicht entgehen!

Im Laufe des Sommers begannen die Personen, in den Geneanet-Bäumen, auch in den Ancestry-Indizes zu erscheinen (zur Erinnerung: Sie können, wenn Sie es möchten, Ihren Baum von dieser Indexierung ausschließen,). Dabei wurden, seit langem verloren gegangene Familienbeziehungen, wieder hergestellt.

Geneastar, unsere beliebte Seite, mit den Genealogien berühmter- und einflussreicher Persönlichkeiten, aus Vergangenheit und Gegenwart, hat im Jahr 2022 Tausende von Einträgen hinzugefügt bekommen, Sind Sie ein entfernter Cousin eines Politikers, Wissenschaftlers, Musikers oder einer anderen berühmten Persönlichkeit? Werfen Sie einen Blick darauf und finden Sie es heraus!

Unsere kollaborativen Baumprojekte, die sich jeweils auf eine Gemeinschaft konzentrieren, die mit einem historischen Ereignis in Verbindung gebracht wird, haben in diesem Jahr viele Fortschritte gemacht. Diese gruppierten Bäume erinnern an die Familien, von gewöhnlichen Menschen, die in außergewöhnliche Umstände geraten sind. Das Filles du Roy-Projekt, das die nach Québec City entsandten Französinnen des 17. Jahrhunderts dokumentiert, erreichte 27.000 Einzelpersonen! Der General Slocum Tree, der den Familien der deutschstämmigen Opfer des Dampfschiffunglücks in New York, im Jahr 1904 gewidmet ist, hat nun mehr als 3.000 Individuen und 2022 wurden mehr als 400 NMD-Zertifikate hinzugefügt. Und wieder im Jahr 2022 startete unser Projekt Paesens-Moddergat 1883, mit Bäumen aus einer eng verbundenen Dorfgemeinschaft von Fischerfamilien in Niederländisch-Friesland, die von dem plötzlichen Sturm im März des Jahres betroffen waren. Über 550 Personen, die mit den 83 Männern, die damals ums Leben kamen in Verbindung stehen, sind anwesend! Wenn Sie französische Vorfahren haben, vergessen Sie nicht, sich die lange Liste der französischen kollaborativen Baumprojekte anzusehen.

Wie in den vergangenen Jahren, haben wir das ganze Jahr über Artikel mit Gebrauchsanleitungen und Erklärungen veröffentlicht, die Ihnen helfen sollen, unsere Website optimal zu nutzen.

Unsere App Geneanet Upload, mit der Sie einen Stammbaum im GEDCOM-Format, mit den dazugehörigen Dokumenten und Fotos importieren können, wurde 2022 aufgewertet: Es ist nun möglich, 350 MB Dateien hochzuladen, im Vergleich zu den 50 MB zuvor!

Jedes neue Jahr bringt neue Herausforderungen für Geneanet mit sich, und 2023 wird keine Ausnahme sein: wir stehen zu Ihren Diensten, um Sie und die genealogische Gemeinschaft bestmöglich zu unterstützen, Nicht nur um neue Vorfahren zu finden, sondern auch um ihre Geschichten, ihr Leben und ihre Verwandten zu entdecken . Mit immer mehr Dokumenten und Dienstleistungen, die dank unseres einzigartigen Modells und unserer Grundprinzipien, des Beitrags, kollaborativ und freemium, einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Das gesamte Team wünscht Ihnen eine gutes- und erfolgreiches Neues Jahr und freut sich darauf, mit Ihnen ein spannendes Jahr 2023 zu erleben!

1 Kommentare

Siehe mehr

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abzugeben. Anmeldung / Registrierung